Biesenthal Backstage – Gunnar Hagen

hinter den Kulissen von HNF-NICOLAI

Gunnar Hagen

stellv. Werkstattleiter

Unter dem Titel „Biesenthal Backstage“ möchten wir  hier auf unserem Blog von Zeit zu Zeit einen Blick hinter die Kulissen unseres Unternehmens werfen. Lernt die Menschen hinter der Marke HNF-NICOLAI kennen. Erfahrt, wie wir arbeiten. Und seht selbst, warum unsere Bikes den höchsten Qualitätsansprüchen genügen.

Den Anfang macht heute ein Kurzportrait von Gunnar Hagen aus unserer Endmontage in Biesenthal. Wir haben mit Gunnar an seinem Arbeitsplatz gesprochen und dabei auch ein paar Fotos gemacht.  Unser Gespräch kann man hier als keines Interview nachlesen. Für mehr Bilder einfach runter scrollen.

 

Gunnar, was genau machst du bei HNF NICOLAI?

Als stellvertretender Werkstattleiter bin ich Teil des technischen Teams in Biesenthal. Dort verantworte ich die vollständige Montage aller Bikes der Marke NICOLAI Bicycles sowie der eBikes der XF-Serie von HNF-NICOLAI. Neben der eigentlichen Montage gehört dazu auch die Kommunikation mit Herstellern und Zulieferern. Aber auch Qualitätssicherung und Endkontrollen sind ein wichtiger Teil meiner Arbeit.

Wie bist du zu HNF-NICOLAI gestoßen? Was verbindet dich mit den Aufgaben hier?

Ursprünglich bin ich über einen privaten Kontakt zu Mikel (Michael Hecken, Anm. d. Red.) auf HNF Nicolai aufmerksam geworden. Da ich einerseits von Hause aus KFZ-Mechatroniker mit Meisterbrief bin, andererseits aber auch begeistert Radsport betreibe, war es nur logisch und konsequent, zu HNF-NICOLAI zu kommen. Für mich ist es jedenfalls wahnsinnig spannend, mich hier mit innovativen Fahrzeugen auf höchstem Qualitätsniveau zu beschäftigen – und natürlich mit dem großen Zukunftsthema Elektromobilität.

Kannst du ein bisschen aus deinem Arbeitsalltag erzählen? Was findest du cool und spannend – und was weniger?

Da muss ich gar nicht lange nachdenken: Das super nette Team und die Kollegen hier sind wirklich fantastisch. Auch wenn wir – wie in diesem Monat – hart an der Kapazitätsgrenze arbeiten und sicher auch die eine oder andere Überstunde schieben: Die Kollegen sind immer ein Grund, gerne zur Arbeit zu kommen.

Aber es gibt auch noch eine andere Sache, die mir an meiner Arbeit bei HNF-NICOLAI ganz besonders gefällt: Wir haben extrem flache Hierarchien und kurze Kommunikationswege. So kann ich unmittelbare Rückmeldungen an die Produktentwicklung geben, die direkt bei uns im Haus sitzt. Wenn ich zum Beispiel einmal feststelle, dass ein bestimmtes Teil anders verbaut sein sollte, dann habe ich sofort den direkten Dialog mit den Produktentwicklern. Das ist eine tolle Sache, von der wir alle profitieren – und am allermeisten natürlich unsere Bikes. Und klar, wie in jedem Job gibt es auch hier manchmal Frust, zum Beispiel wenn einmal ein dringend benötigtes Teil nicht so schnell kommt, wie ich es mir wünsche. Aber das ist zum Glück sehr selten, und Alles in Allem freue ich mich total, Teil eines so großartigen und flexiblen Teams zu sein.